Unsere Familie – die tägliche Freude

Wir Rheinhessen sind geprägt durch die jahrhundertelange Völkerwanderung, die meist mit dem Rhein eine natürliche Grenze hatte. Daher fanden die Wanderungen oftmals hier ein Ende und die Menschen ließen sich am Rheinknie zwischen Bingen und Mainz nieder.
Der aus Nackenheim bei Mainz stammende Dichter Carl Zuckmayer hat das einmal wie folgt beschrieben:

Vom Rhein – noch dazu. Vom Rhein. Von der großen Völkermühle. Von der Kelter Europas! Und jetzt stellen Sie sich doch mal Ihre Ahnenreihe vor – seit Christi Geburt. Da war ein römischer Feldhauptmann, ein schwarzer Kerl, braun wie ne reife Olive, der hat einem blonden Mädchen Latein beigebracht. Und dann kam ein jüdischer Gewürzhändler in die Familie, das war ein ernster Mensch, der ist noch vor der Heirat Christ geworden und hat die katholische Haustradition begründet. Und dann kam ein griechischer Arzt dazu, oder ein keltischer Legionär, ein Graubündner Landsknecht, ein schwedischer Reiter, ein Soldat Napoleons, ein desertierter Kosak, ein Schwarzwälder Flözer, ein wandernder Müllerbursch vom Elsaß, ein dicker Schiffer aus Holland, ein Magyar, ein Pandur, ein Offizier aus Wien, ein französischer Schauspieler, ein böhmischer Musikant – das hat alles am Rhein gelebt, gerauft, gesoffen und gesungen und Kinder gezeugt – und – und der der Goethe, der kam aus demselben Topf, und der Beethoven und der Gutenberg, und der Matthias Grünewald und – ach was, schau im Lexikon nach. Es waren die Besten, mein Lieber! Die Besten der Welt! Und warum? Weil sich die Völker dort vermischt haben. Vermischt – wie die Wasser aus Quellen und Bächen und Flüssen, damit sie zu einem großen, lebendigen Strom zusammenrinnen. Vom Rhein – das heißt: vom Abendland
(aus: Carl Zuckmayer „Des Teufels General“)

Unser Opa Hans – der Winzer aus Tradition und mit Passion. Er lebt seinen Beruf mit und in der Natur. Am liebsten ist er in den Weinbergen, wo es „immer was zu schaffe“ gibt. Dank seines tatkräftigen und fachmännischen Einsatzes stehen unsere Weinberge immer gut da – der Wein dankt es ihm.

Harry als gelernter Winzer und Weinbauingenieur hat seinen Schwerpunkt im Keller gefunden und pflegt dort mit Leidenschaft die Weine bis zur Abfüllung. Er führt unsere Gäste durch die Weinberge und weiss dabei sein Fachwissen wohl dosiert und unterhaltsam an die Frau und den Mann zu bringen – mit Begeisterung erzählen unsere Gäste von diesen Führungen.

Mit Hille als gebürtige Westfälin setzt sich die „Zuckmayer’sche Tradition“ fort. Seit sie 1998 nach Rheinhessen kam, wurde sie angesteckt von der Lebensfreude der Rheinhessen und vom Wein. Sie liebt die lauen Sommerabende am liebsten mit einem kühlen und fruchtigen Wein. Sie betreut gerne unsere Gäste und ist unser kreativer Kopf.

Christine und Jens erleben oft zusammen mit dem Opa die Natur und das Wachstum im Jahreskreislauf.

Comments are closed.